Schule in China

Schon bald in ungefähr 20 Tagen geht mein Flug nach Shanghai. Viele von euch haben vermutlich keine Vorstellung, wie Schule in China so ist. Ich habe jetzt schon einige interessante Aspekte von meinem Austauschschüler erfahren können und muss sagen, dass er keinesfalls beneidenswert ist.

Zuerst möchte ich euch aber das Schulsystem vorstellen. So hat China erst seit 1986 eine 9-jährige Schulpflicht, welche sich aus 6 Jahren Grundschule und 3 Jahren unterer Mittelschule („Junior Middle School“) zusammensetzt. Zuvor kann bis zu dem Alter von 6-7 Jahren noch ein Kindergarten besucht werden, wobei die Kinder im Kindergarten eigentlich schon so erzogen werden wie in der Grundschule. Nach der Mittelschule bieten sich den Schüler mehrere Möglichkeiten. Zuerst müssen die Schüler einen Test schreiben, wenn sie bestehen, können die Schüler die dreijährige obere Mittelschule (Oberstufe) besuchen (Prozentual schaffen das ungefähr 40%). Nach diesen 3 Jahren können die Schüler dann eine Hochschulaufnahmeprüfung schreiben, um danach zu studieren. Für die anderen Schüler, die nicht in die Oberstufe vorrücken können oder wollen gibt es Fachoberschulen oder Berufsfachschulen.

Zusammenfassend schaut das Schulsystem ungefähr so aus:

schulsystem_china

Quelle: IKM Universität Osnabrück

Aber wie schaut nun der Schulalltag in China aus? – Zuerst einmal zu den Schulzeiten: Schule geht in China von Montag bis Samstag. Morgens geht die Schule meistens um 6:35 los und dauert dann ungefähr bis 17:45. Anschließend bleiben die begabteren Schüler (ungefähr 10% jeden Jahrganges) noch für Förderunterrichte und Hausaufgaben bis 21 Uhr in der Schule. Wobei dies soll nicht heißen, dass die Schüler danach mit ihren Schularbeiten fertig sind, in China gibt es, wie mir auch Wei öfters bestätigte, sehr viele Hausaufgaben. So müssen viele Schüler auch nach dem Förderunterricht Zuhause Hausaufgaben erledigen. Weiter gibt es in China immer Montags eine Art Zeremonie: Es versammeln sich alle Schüler auf dem Schulhof und singen die Nationalhymne, währenddessen wird die Nationalflagge gehisst.

Ich persönlich finde das Schulsystem in China ziemlich hart, auch denke ich, dass wenn man bis 21 Uhr in der Schule bleibt wenig Zeit für die Freizeit, Familie oder Freunde übrig bleibt. Wie empfindet ihr das Schulsystem in China? – Viel zu hart, oder ok?

So eine Zeremonie kann dann ungefähr so aussehen:

zeremonie1 zeremonie2

Quelle: ChinaCheck24.com

Abschließend möchte ich euch noch auf zwei einfache Möglichkeiten hinweisen, wie man immer gut über aktuelle Dinge (gerade von meinem Chinesen), welche ich nicht extra hier blogge, informiert sein bleiben kann:

1. Man kann mir auf Twitter folgen und so in 140 Zeichen immer aktuelle Infos, sowie Links zu den aktuellen Berichten erhalten

2. Die andere Möglichkeit ist bei dieser Seite auf Facebook “Gefällt Mir” zu drücken (rechter Kasten ;)) und so auch alles aktuelles zu erfahren.

, , , , , , ,

4 Responses to Schule in China

  1. RinTinTigger 5. April 2011 at 14:25 #

    Ich beneide dich immernoch total! :( auch nach china will!!!

    • Jonas 5. April 2011 at 16:11 #

      Hehe, mitnehmen kann ich dich leider nicht, aber nach meiner Reise gibts viiiele Bilder + Berichte, versprochen ;)

  2. jonny0303 8. April 2011 at 17:45 #

    Naja, ich glaube, man gewöhnt sich so ziemlich an jedes Schulsystem, wenn man es garnicht anderst kennt…
    Du wirst dich schwer tun, wenn du das voll mitmachen musst (haben die auch Ferien? Musst du mitmachen?). :D

    • Jonas 8. April 2011 at 19:20 #

      Ja das denke ich auch, aber wenn der dann mal bei uns in Deutschlad ist, wird das für den purer Luxus^^

      Hm, ich denke ich werde vll. einen Tag (wenn überhaupt) mit denen im Unterricht sein.
      Ob die Ferien haben, wissen die wohl selbst noch nicht :P (Auf jedenfall auf meine Nachfrage hatte Wei noch keine Ahnung)